Ulrike Gräßler beendet ihre Karriere

Die deutsche Skispringerin Ulrike Gräßler hat ihre Karriere beendet. Dies teilte die 31-Jährige über ihre Facebook-Seite mit.

Peter Prevc gewinnt Qualifikation in Garmisch-Partenkirchen

 Donnerstag, 31. Dezember 2015 15:35      Kerstin Kock

Peter Prevc
Peter Prevc Foto: Kerstin Kock
Peter Prevc hat die Qualifikation für das Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen für sich entscheiden können. Zweiter war Stefan Kraft aus Österreich vor dem Norweger Johann Andre Forfang. Severin Freund verzichtete.

Infos zum Wettkampf


Der Slowene Peter Prevc hat die Qualifikation in Garmisch-Partenkirchen dominiert und gewann die Ausscheidung für den morgigen Wettbewerb nach einem Sprung auf 139 Metern und 143,8 Punkten. Zweiter wurde mit 9,2 Zählern Rückstand nach einer Weite von 135,5 Metern der Österreicher Stefan Kraft. Auf Platz drei folgte Johann Andre Forfang aus Norwegen, den es bei seinem Sprung auf 133 Meter (132,2 Pkt.) getragen hatte. Position vier ging durch Kenneth Gangnes (131m; 128,6 Pkt.) ebenfalls nach Norwegen. Richard Freitag rangierte als bester Deutscher nach 132,5 Metern und 128,3 Punkten auf dem fünften Platz. Dahinter folgte Noriaki Kasai aus Japan. All diese Athleten gehörten zur Gruppe der bereits vorqualifizierten Athleten. Beste aus der Gruppe der Springer, die sich noch für morgen qualifizieren mussten, waren Anders Fannemel (NOR) und Roman Koudelka (CZE), die sich Platz sieben teilten.

Freund verzichtete, zehn DSV-Springer im Wettkampf
Auftaktssieger Severin Freund hatte nach guten Trainingssprüngen - er war Zweiter und Erster - auf den Start in der Qualifikation verzichtet. Somit wurde der Deutsche auf den 50. Rang der Qualifikation einsortiert und wird morgen im K.o.-Modus mit Quali-Sieger Prevc gegen einen seiner Hauptkonkurrenten im Kampf um den Tournee-Sieg antreten.

Insgesamt sind aus dem deutschen Team beim Neujahrsspringen zehn Athleten mit dabei. Hinter Freitag präsentierten sich dabei vor allem Stephan Leyhe (16.) und Andreas Wank (17.) in guter Verfassung. Auch Michael Neumayer (27.), Karl Geiger (28.) und Andreas Wellinger (31.) hatten keine Probleme die Qualifikation zu überstehen. Komplettiert wird das Team durch David Siegel und Marinus Kraus, die sich mit den Positionen 41 und 43 qualifizierten.

Drei Schweizer im Bewerb
Bei den Schweizern erreichten drei der vier gestarteten Athleten den Wettkampf. Mit Abstand am besten schnitt Simon Ammann ab, der die Qualifikation als Zwölfter beendete. Er wird morgen im Duell gegen Landsmann Gregor Deschwanden antreten, der sich auf Platz 39. qualifizierte. Für Killian Peier ging es mit Platz 47. in den Wettbewerb.

Das Bild bei den Österreichern zeigte sich ähnlich wie in Oberstdorf und es waren vor allem Kraft und Hayböck, die überzeugen. Nicht verstecken brauchte sich heute auch Manuel Fettner, der sich als Elfter qualifizieren konnte. Manuel Poppinger und Gregor Schlierenzauer (32. und 35.) kamen zwar ebenfalls locker durch die Ausscheidung, haben aber noch viel Luft nach oben.

Norweger mannschaftlich geschlossen
Mannschaftlich geschlossen präsentierten sich einmal mehr die Norweger, die es mit drei ihrer Athleten in die Top Ten schafften. Auch die restlichen Springer aus dem siebenköpfigen Aufgebot sind im ersten Wettbewerb des Jahres 2016 vertreten.

Der Wettkampf in Garmisch-Partenkirchen beginnt am morgigen Freitag ab 14:00 Uhr.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand