Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Klemens Muranka triumphiert in Wisla

 Sonntag, 09. August 2015 13:42      Kerstin Kock

Klemens Muranka
Klemens Muranka Foto: Ewa Blaszk
Klemens Muranka gewann am Sonntag das Continentalcup-Skispringen in Wisla. Der Pole setzte sich den Rok Justin sowie Stefan Hula und Philipp Aschenwald durch.

Der Sonntag war auf der Adam-Malysz-Schanze im polnischen Wisla fest in der Hand der Lokalmatadore und war beim Continentalcup mit zwei heimischen Springern auf dem Podest vertreten. Den Sieg feierte Klemens Muranka. Der 20-Jährige lag nach dem ersten Sprung auf 126 Meter zunächst noch auf Platz drei, sprang sich mit 121,5 Metern im Final und 224,9 Punkten im Gesamtergebnis allerdings noch auf Rang eins vor. den zweiten Rang belegte der Slowene Rok Justin. Dieser hatte sich mit 130,5 Metern nach dem 1. Durchgang abgesetzt, konnte diesen Platz mit 117,5 Metern allerdings nicht halten und fiel mit 213,7 Punkten noch recht deutlich hinter Muranka zurück.

Zwei Springer teilen sich Rand drei
Den dritten Rang belegten am Sonntag gleich zwei Athleten. Stefan Hula aus Polen (120,5/134m) und der Österreicher Philipp Aschenwald (124/124,5m) waren beide nach ihren Sprüngen auf 212,7 Punkte im Endresultat gekommen.

Für die Polen lief es auch insgesamt wieder hervorragend auf der Heimschanze. Fünfter war Przemyslaw Kantyka mit 211,5 Punkten. Neben ihm war auch Jan Ziobro (10.) in den Top Ten vertreten. Ebenfalls punkten konnten Andrzej Stekala (11.), Krzysztof Mietus (21.), Krzysztof Biegun (27.) und Grzegorz Mietus als 29.

DSV-Springer ohne Top Ten-Rang
Bei den deutschen Springern war auch am Sonntag kein Top Ten-Platz möglich. Die beste Leistung rief David Siegel mit dem 14. Rang ab. Danny Queck war 25. und auch Michael Dreher erreichte als 28. noch die Punkteränge.

Der Sieger des gestrigen Wettkampfes, Joacim Ødegård Bjøreng aus Norwegen, fand sich heute nur auf Platz 19 wieder. Auch die restliche Mannschaft konnte nicht wirklich überzeugen und so war es neben ihm nur Fredrik Bjerkeengen, der als 17. noch in den Punkten vertreten war.

Kubacki bleibt Gesamtführender
Gesamtführender bleibt mit 200 Punkten der Pole Dawid Kubacki, der in Wisla nicht am Start war. Kantyka kommt auf 175 Zähler, Hula rutscht mit 147 Punkten auf den dritten Rang vor Peter Prevc aus Slowenien.

Die nächste Station des Continentalcups wird am 22. und 23. August die Großschanze im finnischen Kuopio sein.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand