Kamil Stoch siegt auch beim Saisonfinale

Kamil Stoch macht seinem Spitznamen "König Kamil" auch im letzten Springen noch einmal alle Ehre und gewann das letzte Springen der Saison souverän und holt sich die Gesamtwertung der Planica-7-Wertung. Der Skiflug-Weltcup ging an Andreas Stjernen.

Forfang und Tikhonova Juniorenweltmeister im Einzel

 Donnerstag, 05. Februar 2015 15:24      Kerstin Kock

Sofya Tikhonova
Sofya Tikhonova Foto: Kerstin Kock
Bei den Juniorenweltmeisterschaften im kasachischen Almaty wurden am Donnerstag in der Einzelentscheidung die ersten Goldmedaillen vergeben. Gewinnen konnten diese Johann Andre Forfang aus Norwegen und die Russin Sofya Tikhonova.

Die kommenden Tage stehen im Nachwuchsbereich ganz im Zeichen der Juniorenweltmeisterschaften von Almaty, wo am heutigen Tag die Einzelmedaillen vergeben wurden.

Forfang setzt sich mit 0,5 Punkten durch
Im Herrenbereich ging das erste Gold bei den Juniorenweltmeisterschaften heute an Norwegen. Der 19-jährige Johann Andre Forfang setzte sich nach 101,5 und 104 Metern sowie 269,9 Punkten am Ende hauchdünn mit 0,5 Zählern gegen die Konkurrenz durch. Für die norwegische Skisprungmannschaft war es gleichzeitig das erste Einzelgold nach einer Durststrecke von 18 Jahren. Zuletzt hatte im Jahr 1997 Wilhelm Brenna bei den Juniorenweltmeisterschaften in Canmore/CAN ganz oben auf dem Podest gestanden.

Wellinger holt Silber
Die Silbermedaille durfte sich Andreas Wellinger umhängen, für den es gleichzeitig der erste Wettkampf nach seiner Verletzungspause war. Der DSV-Springer kam nach 99 und 101 Metern auf 269,4 Punkte. Das norwegische Ergebnis an Tag zwei machte Phillip Sjøen (2x99,5m; 266 Pkt.) mit dem Bronzerang perfekt. Vierter wurde der japanische Junior Yukiya Sato (262,6 Pkt.) vor Simon Greiderer aus Österreich, der zur Halbzeit nach 98 Metern noch auf Platz zwei gelegen hatte, im engen Feld aber noch auf Platz fünf zurückfiel. Dahinter sortierte sich Killian auf dem sechsten Platz ein.

Die sonst bei Juniorenbewerben mit Erfolgen verwöhnten Slowenen fanden sich in Almaty weiter hinten wieder. Anze Lanisek wurde Elfer, Cene Prevc rangierte vor Sebastian Bradatsch (GER) auf dem zwölften Platz.

Tikhonova holt Damengold
Die Goldmedaille bei den Juniorinnen schnappte sich nach zwei gelungenen Sprüngen auf jeweils 95,5 Meter sowie einer Gesamtpunktzahl von 227,5 Zählern die Russin Sofya Tikhonova. Die übrigen Positionen auf dem Podest sicherte sich der Nachwuchs aus Österreich. Elisabeth Raudaschl durfte sich nach 93,5 und 93 Metern (221,7 Pkt.) die Silbermedaille umhängen, während Chiara Hölzl mit 217,4 Punkten für 93,5 und 96 Metern die Bronzemedaille holte.

Nur um 0,2 Punkte geschlagen geben musste sich die Slowenin Ursa Bogataj, die für 94 und 93,5 Meter insgesamt 217,2 Punkte erhielt. Auf den Plätzen fünf und sechs rangierten die Norwegerinnen Anna Odine Strøm (212,2 Pkt.) und Silje Opseth (208,5 Pkt.). Für die DSV-Springerinnen reichte es durch Pauline Heßler (8.) und Gianina Ernst (10.) zu zwei Top-Ten-Ergebnissen.

Die Teamwettkämpfe der Juniorenweltmeisterschaften in Almaty werden am Samstag ausgetragen.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand