Deutschland holt Gold im Mixed-Wettkampf

Das deutsche Team konnte zum Abschluss der WM im Mixed-Wettkampf noch einmal zuschlagen und sicherte sich vor Österreich und Norwegen die Goldmedaille.

Taku Takeuchi gewinnt zweiten Bewerb in Almaty

 Sonntag, 21. September 2014 16:16      Kerstin Kock

Taku Takeuchi
Taku Takeuchi Foto: Kerstin Kock
Der Sieg im zweiten Sommer Grand Prix-Skispringen von der Großschanze in Almaty ging in einem engen Zweikampf an den Japaner Taku Takeuchi. Jernej Damjan wird Zweiter vor dem Norweger Phillip Sjøen.

Der zweite Sommer Grand Prix in Almaty war gekennzeichnet von einem spannenden Zweikampf zwischen dem gestrigen Sieger, Jernej Damjan, und dem Japaner Taku Takeuchi. Nach dem ersten Sprung lag, nach der Tagesbestweite von 137 Metern, zunächst Damjan mit nur einem Punkt Vorsprung vor Takeuchi (135,5m) in Front. Im Finale wendete der Japaner mit 132 Metern zu 131,5 Metern jedoch das Blatt zu seinen Gunsten und stand mit 277 Punkten im Endresultat bzw. 1,6 Zählern Vorsprung zu Damjan auf der obersten Stufe des Podests.

Mit deutlichem Rückstand zu Damjan wurde Phillip Sjøen Dritter. Der Gesamtführende im Sommer Grand Prix kam im ersten Sprung auf 137 Meter und ließ im Finale 129 Meter folgen, womit er auf 266,9 Punkte kam. Eine starke Leistung lieferte abermals der Russe Vladislav Boyarintsev ab. Mit 131 und 127,5 Metern war für ihn, nach Platz drei im gestrigen Wettkampf, heute Platz vier drin. Den fünften Platz teilten sich mit 258 Punkten Matjaz Pungertar (SLO) und Kento Sakuyama (JPN).

Japan stärkstes Team
Die stärkste Mannschaft waren auch heute wieder die Japaner. Neben dem Sieger Takeuchi und Sakuyama, schafften es heute auch Junshiro Kobayashi (8.) und Reruhi Shimizu (10.) unter die besten Zehn. Shohei Tochimoto war als 13. ebenfalls in der vorderen Hälfte des Ergebnisses platziert.

Das deutsche Nachwuchs-Duo aus Paul Winter und Sebastian Bradatsch beendeten das Springen heute auf den Rängen 26 und 28. Nicht gelohnt hat sich die Reise nach Almaty für den Norweger Daniel-Andre Tande. Er wurde, wie bereits gestern, wegen eines nicht regelkonformen Anzugs disqualifiziert und aus der Wertung genommen.

Auch Andrea Morassi aus Italien dürfte sich bei dem kleinen Starterfeld in Almaty sicherlich mehr vorgenommen haben. Nach nur Rang 30 im gestrigen Springen, waren heute mit Platz 32 nicht einmal Punkte drin. Deutlich besser lief es bei Teamkollege Davide Bresadola, der an beiden Tagen in die Top Ten sprang.

Enge Abstände in Gesamtwertung
Vor den letzten beiden Wettkämpfen hat sich in der Gesamtwertung ein Zweikampf zwischen Sjøen und Damjan entwickelt. Der Norweger liegt derzeit nur noch vier Zähler vor dem Slowenen, der in Almaty mit zwei Podesträngen richtig punkten konnte.

Die nächste Station im Sommer Grand Prix der Herren ist am kommenden Wochenende das österreichische Hinzenbach.


Featured Athletes

Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand