Kamil Stoch siegt auch beim Saisonfinale

Kamil Stoch macht seinem Spitznamen "König Kamil" auch im letzten Springen noch einmal alle Ehre und gewann das letzte Springen der Saison souverän und holt sich die Gesamtwertung der Planica-7-Wertung. Der Skiflug-Weltcup ging an Andreas Stjernen.

Junioren-WM: Teamgold ebenfalls an Japan

 Donnerstag, 30. Januar 2014 10:24      Mattias Olafsen

Sara Takanashi, Haruka Iwasa, Yurina Yamada, Yuki Ito
Sara Takanashi, Haruka Iwasa, Yurina Yamada, Yuki Ito Foto: Nicole Tomberger
Japans Skispringerinnen haben bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Predazzo in der Teamentscheidung gewonnen. Zweite wurden die Sloweninnen vor der französischen Mannschaft.

Infos zum Wettkampf

 
Nach Gold im Einzelwettkampf darf Sara Takanashi ihrer Sammlung heute eine weitere Medaille hinzufügen. Die 17-jährige Weltcupführende holte gemeinsam mit ihren Mannschaftskolleginnen Yuki Ito, Haruka Iwasa und Yurina Yamada überlegen die Goldmedaille im Teamwettkampf der Junioren-WM in Predazzo. In dem Quartett setzten vor allem die beiden stärksten Springerinnen der Mannschaft, Yuki Ito und Sara Takanashi, Topweiten in den Hang und sorgten so mit 43,9 Punkten Vorsprung für einen mehr als souveränen Sieg.
 
Die Silbermedaille holte mit 862,4 Punkten das slowenische Team aus Ursa Bogataj, Babara Klinec, Anja Javorsek und Spela Rogelj. Besonders überzeugen konnte dabei Bogataj, die mit 97,5 und 99 Metern hinter Ito und Takanashi eine der besten Einzelleistungen zeigen konnte. Das Podest komplettierten die Französinnen. Lea Lemare, Marie Hoyau, Julia Clair und Schlussspringerin Coline Mattel erreichten nach acht Sprüngen insgesamt 841,9 Punkte und holte damit nach 2013 die zweite Teammedaille bei der Junioren-WM.

DSV-Springerinnen werden Vierte
Wie in der Einzelentscheidung ohne Medaille blieben die deutschen Skispringerinnen, die es nicht schafften die guten Sprünge aus dem Einzelwettkampf auch im Teambewerb zu zeigen. Anna Rupprecht, Veronika Zobel, Gianina Ernst und Katharina Althaus hatten zur Halbzeit noch 2,4 Punkte hinter Frankreich gelegen, konnten jedoch im Finaldurchgang den Anschluss nicht halten und fielen doch noch recht deutlich hinter die Französinnen zurück. Insgesamt standen am Ende 817,7 Punkte für das Quartett auf den Ergebnistafeln.
 
Fünfte waren Sonja Schoitsch, Lisa Wiegele, Elisabeth Raudaschl und Chiara Hölzl für Österreich mit 762,9 Zählern. Zu keiner Zeit um Medaillen mitkämpfen konnten die Mannschaften aus Russland (Natalia Solovyeva, Daria Grushina, Alexandra Kustova u. Sofya Tikhonova) und Tschechien (Lucie Mikova, Michaela Dolezelova, Barbora Blazkova u. Michaela Rajnochova), die auf den Rängen sechs und sieben landeten.
 
Später Einzelentscheidung der Herren
Auch die Junioren werden heute noch um Medaillen kämpfen. Für sie geht es ab 18:00 Uhr um die Medaillen im Einzelwettkampf. Die Ladies haben ihre Junioren-WM mit dem Teamwettkampf hingegen bereits beendet und brechen nun zum Großteil nach Hinzenbach/AUT auf, wo am Wochenende Weltcups auf dem Programm stehen.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1443
2FREITAG Richard AUT1070
3TANDE Daniel Andre no985
4KRAFT Stefan AUT881
5JOHANSSON Robert no840
» Gesamter Stand

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand