Kraft holt in Planica den Tagessieg und Gesamtweltcup

 Sonntag, 26. März 2017 11:54     Kerstin Kock

Stefan Kraft
Stefan Kraft Foto: Olga Maciejewska
Stefan Kraft konnte auch den letzten Einzelwettkampf der Saison gewinnen und darf sich nun auf offiziell Gesamtweltcupsieger nennen. Zweiter der Tageswertung wurde Andreas Wellinger aus Deutschland vor dem Japaner Noriaki Kasai.

Es ist offiziell: Stefan Kraft konnte am Sonntag seit Gregor Schlierenzauer vor vier Jahren den Gesamtweltcup für sich entscheiden. Zusätzlich hat Kraft auch die kleine Kristallkugel für den besten Flieger gewonnen. Die beeindruckende Saison krönte der 23-Jährige mit seinem insgesamt achten Tagessieg.
 
Kraft in einem Durchgang zum Sieg
Entschieden wurde der finale Wettkampf in Planica in nur einem Sprung, da im zweiten Durchgang nach sieben Springern der Wind plötzlich zunahm und die Jury sich dann schnell dazu entschloss den Bewerb in nur einem Durchgang zu zählen. Gewonnen hatte Kraft mit einem erneuten Spitzensprung auf 250 Meter sowie 233,4 Punkten. Zweiter war einmal mehr Dauerrivale Andreas Wellinger, der sich nach einem Sprung auf 238,5 Meter um 8,1 Punkte geschlagen geben musste. Das Podest komplettierte Noriaki Kasai, der mit einer Luke mehr auf 239 Meter gekommen war und 223,9 Punkte erhalten hatte.

Nur knapp am Podest gescheitert war Markus Eisenbichler, der mit zwei Gates mehr Anfahrt als Kraft und Wellinger, auf 243 Meter geflogen war und nur 0,7 Zähler hinter Kasai landete. Kamil Stoch beendete seine Saison auf Position fünf (216,8 Pkt.) vor Peter Prevc aus Slowenien, der nach 229 Metern auf 211,9 Punkte kam.
 
Übrige DSV-Athleten jenseits der Top Ten
Für die übrigen deutschen Springer ging es zum Ende der Saison nicht in die Top Ten hinein. Richard Freitag schloss die Saison auf Position 16 ab, Karl Geiger und Stephan Leyhe komplettieren das Teamergebnis auf den Plätzen 23 und 29.

Im Team der Österreicher war Michael Hayböck auf Platz zwölf der zweitbeste Springer der Mannschaft. Manuel Fettner rangierte auf Rang 18.
 
Nicht um die Siege mitkämpfen konnten die Norweger, die allerdings erneut eine geschlossene Mannschaftsleistung präsentieren konnten. Robert Johansson belegte als bester Norweger Rang sieben, Johann Andre Forfang und Anders Fannemel rangierten auf den Positionen neun und zehn und Andreas Stjernen war 13. Enttäuschend verlief das Finale für Daniel-Andre Tande, der vor seinem ersten Sprung wegen eines nicht regelkonformen Anzuges disqualifiziert wurde.
 
1665 in der Endwertung
Im Entstand des Gesamtweltcups kommt Stefan Kraft auf 1665 Punkte und siegt vor Kamil Stoch, der 1524 Punkte geholt hatte. Dritter wird Daniel-Andre Tande mit 1201 Punkten vor Wellinger mit 1161 Punkten. Die Skiflug-Wertung entschied Kraft mit 445 Punkten vor Wellinger (333 Pkt.) und Stoch (279 Pkt.) für sich.
 
Nationencup nach Polen
Ihren nächsten historischen Erfolg haben die Polen feiern können. Mit 5833 entschied die Mannschaft unter Stefan Horngacher den Nationencup souverän für sich. Auf Rang zwei beenden mit 5586 Punkten die Österreicher die Saison, Deutschland wird mit 5513 Punkten Dritter.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1FREITAG Richard AUT370
2WELLINGER Andreas AUT319
3TANDE Daniel Andre no280
4KRAFT Stefan AUT212
5FORFANG Johann Andre no205
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand