Stefan Kraft siegt vor DSV-Duo

 Freitag, 24. März 2017 17:23     Kerstin Kock

Stefan Kraft
Stefan Kraft Foto: Kerstin Kock
Beim Skifliegen in Planica war Stefan Kraft einmal mehr nicht zu schlagen und sicherte sich vor dem DSV-Duo aus Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler den Sieg im vorletzten Einzelwettkampf der Saison.
 
Bei Stefan Kraft läuft weiterhin alles nach Plan. Der Österreicher hält seine Topform auch beim traditionellen Saisonfinale in Planica und konnte mit einem Sieg seinen Vorsprung im Gesamtweltcup weiter ausbauen. Kraft hatte sich mit 243 Metern bereits zur Halbzeit mit 7,4 Punkten vor Wellinger gesetzt und diesen Vorsprung im Finale mit 240,5 Metern (490,2 Pkt.) auf 10,2 Punkte vergrößern können. Wellinger seinerseits erreichte nach jeweils 235 Metern in der Endwertung 480,4 Punkte. Das Podest komplettierte Markus Eisenbichler. Der 25-Jährige war im ersten Durchgang mit 243,5 Metern zu seiner neuen persönlichen Bestweite geflogen und ließ im Finale 236 Meter folgen, womit er insgesamt 461,8 Punkte erzielte.
 
Kraft kurz vor dem Gesamtsieg
Kraft steht nach seinem elften Weltcupsieg kurz vor dem Gewinn der Großen Kristallkugel. Der 23-Jährige geht mit 86 Punkten Vorsprung zum Polen Kamil Stoch, der hinter einem erneut bärenstarken Noriaki Kasai (221/235,5m; 453,3 Pkt.) Fünfter wurde, in den finalen Einzelwettkampf am Sonntag. Die Positionen dahinter sind inzwischen in Stein gemeißelt und weder Daniel-Andre Tande noch Andreas Wellinger können von den Plätzen drei und vier verdrängt werden. Auch im Skiflugweltcup, wo Kraft mit 92 Punkten vor Wellinger führt, stehen die Chancen für den Österreicher gut.
 
Hayböck springt in Top Ten vor
Bei den Österreichern konnte sich hinter Stefan Kraft heute Michael Hayböck in ordentlicher Verfassung präsentieren. Nachdem zur Halbzeit noch Platz zwölf zu Buche stand, konnte der 26-Jährige sich im Finale noch einmal steigern und verbesserte sich mit 237 Metern auf die sechste Position. Dahinter klaffte eine größere Lücke und erst auf Rang 24 folgte Manuel Fettner. Stefan Huber komplettierte das Teamresultat auf Platz 30.
 
Auch im deutschen Team konnte hinter Wellinger und Eisenbichler niemand in die Top Ten vordringen. Für Karl Geiger wurde es Platz 16, Richard Freitag erreichte Position 25. Für Andreas Wank und Stephan Leyhe war der Wettkampf schon nach dem ersten Sprung beendet. Ebenfalls mit je zwei Athleten unter den besten Zehn vertreten waren die Polen und die Norweger.
 
Deutlich mehr vorgenommen hatten sich beim Heimspiel sicherlich die Slowenen, bei denen der beste Athlet mit Peter Prevc heute lediglich auf Rang zehn zu finden war. Sein Bruder Domen Prevc war als zweitbester Slowene auf Platz 20 gelandet, direkt dahinter rangierten Anze Semenic und Jernej Damjan. Jurij Tepes wurde 26.
 
Sich einmal mehr positiv hervortun konnte der Italiener Alex Insam, der schon gestern mit einem guten Resultat in der Qualifikation überzeugt hatte. Mit Platz 15 erreichte der 19-Jährige heute sein bestes Ergebnis im Weltcup. Auch für Teamkollege Sebastian Colloredo waren heute mit Rang 28 Punkte drin.
 
Teamwettkampf am Samstag
Fortgesetzt wird das Finalwochenende am morgigen Samstag um 10:00 Uhr mit einem Teamwettkampf.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1KRAFT Stefan AUT1665
2STOCH Kamil POL1524
3TANDE Daniel Andre no1201
4WELLINGER Andreas AUT1161
5KOT Maciej POL985
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand