Robert Johansson gewinnt Qualifikation in Planica

 Donnerstag, 23. März 2017 12:19     Kerstin Kock

Robert Johansson
Robert Johansson Foto: Olga Maciejewska
Der Norweger Robert Johansson konnte beim großen Finale in Planica die letzte Qualifikation des Jahres für sich entscheiden. Zweiter war der Pole Piotr Zyla vor Markus Eisenbichler aus Deutschland.

Infos zum Wettkampf

 
Die Norweger zeigen sie auf der Flugschanze einmal mehr richtig stark und konnten in der letzten Qualifikation des Jahres durch Robert Johansson den Quali-Sieg verbuchen. Der Norweger war bei seinem Versuch auf 233 Meter gestellt und hatte dafür 215,8 Punkte erhalten. Auf der zweiten Position folgte ihm der Pole Piotr Zyla mit 213,8 Punkten für einen Sprung auf 226 Meter. Zehn Meter weiter gesprungen war Markus Eisenbichler aus Deutschland, der jedoch mehr Abzüge für den Wind bekam und mit einem Gate mehr Anlauf hatte und somit in der Gesamtwertung mit 212,2 Punkten hinter dem Polen landete. Über einen starken vierten Platz konnte sich der Italiener Alex Insam freuen, der 230,5 Meter (207,8 Pkt.) weit geflogen war. Fünfter war der Japaner Daiki Ito vor Andreas Stjernen aus Norwegen.
 
Forfang disqualifiziert. Drei Deutsche in den Top Ten
Ursprünglich hatte Johann Andre Forfang die Qualifikation mit 241,5 Metern und 215,8 Punkten angeführt, doch der 21-Jährige war wegen eines nicht regelkonformen Anzuges aus der Wertung genommen wurden.
 
Einen guten Tag erlebte das deutsche Team, welches sich mit der kompletten Mannschaft für den morgigen Wettkampf qualifizieren konnte. Neben Eisenbichler konnte sich besonders Karl Geiger hervortun, der nach 224 Metern auf der siebten Position gelandet war. Auch Richard Freitag (10.) erreichte ein Top Ten-Ergebnis. Für Stephan Leyhe endete die Ausscheidung auf Platz 21, Andreas Wank profitierte von der Disqualifikation Forfangs und rutsche als 30. gerade noch in den Bewerb.
 
Die Österreicher mussten hingegen heute gleich zwei Ausfälle hinnehmen und sowohl Markus Schiffner (36.), als auch Daniel Huber (61.) schafften es nicht sich für den morgigen Bewerb zu qualifizieren. Manuel Fettner und Stefan Huber meisterten diese Hürde mit den Plätzen zwölf und 13 locker. Hayböck und Kraft waren bereits vorqualifiziert.
 
Viele Top Ten-Athleten verzichten
Aus der Gruppe der besten zehn Athleten der Skiflug-Wertung verzichtete heute der Großteil auf die Qualifikation und einzig die Prevc-Brüder sowie Jurij Tepes und Daniel-Andre Tande nahmen teil. Von ihnen erreichte Jurij Tepes mit 238 Metern die beste Weite. Peter Prevc war bei 231 Metern gelandet, sein Bruder Domen bei 222,5 Metern. Für Tande endete der Flug nach 207,5 Metern.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1KRAFT Stefan AUT1665
2STOCH Kamil POL1524
3TANDE Daniel Andre no1201
4WELLINGER Andreas AUT1161
5KOT Maciej POL985
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand