Kamil Stoch gewinnt zweites Springen in Sapporo

 Sonntag, 12. Februar 2017 09:03     Kerstin Kock

Kamil Stoch
Kamil Stoch Foto: Kerstin Kock
Beim zweiten Weltcup in Sapporo war Kamil Stoch der stärkste Springer im Feld. Der Pole gewann vor Andreas Wellinger auf Deutschland und dem Österreicher Stefan Kraft.

Zur Halbzeit war es in Sapporo noch eng zugegangen und es hatte DSV-Springer Andreas Wellinger mit 140,5 Metern und 131,9 Punkten das Feld angeführt. Nur 1,3 Zähler dahinter hatte Kamil Stoch auf seine Chance gewartet. Maciej Kot war hingegen mit 10,4 Punkten Rückstand auf Rang drei bereits deutlich abgeschlagen.

Im Finale schlug dann Kamil Stoch zurück. Der 29-Jährige segelte bis auf 140 Meter (262,7 Pkt.) und erhielt von den Haltungsrichtern hohe Noten im 19er-Bereich. Wellinger versuchte anschließend den Konkurrenten noch abzufangen, erreichte aber nur 132 Meter und fiel so mit 255,3 Punkten in der Endwertung doch noch deutlich hinter Stoch zurück. Den dritten Rang holte Stefan Kraft. Der Österreicher war zur Halbzeit mit 132 Metern noch auf Rang fünf gelegen, egalisierte aber im zweiten Durchgang den nur kurz zuvor von Maciej Kot gesetzten Schanzenrekord von 144 Metern (249,6 Pkt.) und konnte sich so noch auf das Podest vordringen. Für Maciej Kot blieb mit 244,7 Punkten für 133 und 138 Meter nur der undankbare vierte Platz. Fünfter war Daniel-Andre Tande mit 138 und 142 Metern sowie 242,9 Punkten vor Peter Prevc aus Slowenien, der 239,3 Punkte holte.

Eisenbichler nach Sturz Neunter
Zweitbester Deutscher war Markus Eisenbichler. Der Springer vom TSV Siegsdorf hatte zur Halbzeit noch auf Rang sieben gelegen, war jedoch im Finale bei der Landung gestürzt und musste hohe Punktabzüge in Kauf nehmen, weshalb es auf Rang neun zurückging. Kurz darauf gab Eisenbichler aber bereits Entwarnung. Für Karl Geiger lief es auf Platz 16 hinaus, Andreas Wank folgte auf Rang 19. Einen verkorksten Tag erlebte Richard Freitag. Er hatte in seinem ersten Sprung Schwierigkeiten und war als 40. ausgeschieden.

Im Team der Österreicher fanden sich die Springer im zweiten Teil der Ergebnislisten wieder. Die zweitbeste Position hatte Manuel Fettner auf Platz 15 ersprungen. Clemens Aigner (21.), Stefan Huber (22.) und Michael Hayböck (28.) folgten jenseits der Top 20. 

Gelohnt hatte sich die Reise nach Japan für Simon Ammann. Nachdem er am Samstag elfter geworden war, ging es heute auf Rang 14.

Kraft neuer Zweiter in der Gesamtwertung
In der Gesamtwertung hat Stefan Kraft nach seinem Podestrang mit 1040 Punkten den Norweger Tande (1034 Pkt.) überholt und ist nun der erste Verfolger von Kamil Stoch, der 1180 Punkte auf dem Konto hat.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1STOCH Kamil POL1067
2TANDE Daniel Andre no953
3KRAFT Stefan AUT920
4PREVC Domen slo867
5HAYBOECK Michael AUT604
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1ZUPANCIC Miran slo595
2DEZMAN Nejc slo556
3AIGNER Clemens AUT521
4ALTENBURGER Florian AUT443
5TOLLINGER Elias AUT424
» Gesamter Stand