Kot und Prevc siegen punktgleich in Sapporo

 Samstag, 11. Februar 2017 10:43     Kerstin Kock

Maciej Kot, Peter Prevc
Maciej Kot, Peter Prevc Foto: Kerstin Kock
Maciej Kot und Peter Prevc konnten am Samstag punktgleich den Sieg im ersten Sapporo-Wettkampf feiern. Auf Position drei folgte der Österreicher Stefan Kraft.

Infos zum Wettkampf


Beim ersten von zwei Weltcups in Sapporo stehen zwei Athleten gemeinsam auf der obersten Stufe des Podests, denn sowohl Maciej Kot aus Polen als auch der Slowene Peter Prevc sammelten in ihren zwei Sprüngen 260,2 Punkte.

Kot führt zur Halbzeit
Bereits zur Halbzeit ging es in Sapporo eng zu und vorne hatte sich kein Springer absetzen können. In Führung gelegen hatte Maciej Kot, der 139 Meter gesprungen war und dafür 133,3 Punkte erhalten hatte. Auf einem aussichtsreichen zweiten Platz folgte DSV-Springer Andreas Wellinger (139m), dem 3,1 Punkte zur Führung gefehlt hatten. Peter Prevc hatte mit 143 Metern den weitesten Sprung gesetzt, konnte die Landung aber nicht sauber setzen und sortierte sich dadurch mit 3,8 Punkten Rückstand auf Platz drei ein.

Im Finale lief es für Prevc dann genau andersherum. Der Slowene hatte in seinem Sprung nur wenig Aufwind, wodurch er trotz einer geringeren Weite von 134 Metern noch einmal angreifen und sich um zwei Platzierungen verbessern konnte. Teilen musste er sich Platz zwei schließlich mit Maciej Kot. Der hatte zwar ebenfalls hohe Windabzüge für seinen 138-Meter-Satz bekommen, rettete sich aber durch seinen Vorsprung aus dem 1. Durchgang und konnte seinen ersten Weltcupsieg feiern. Für Prevc war es indes bereits der 22. Erfolg seiner Karriere.

Kraft auf Rang drei
Den dritten Platz belegte Stefan Kraft. Der Österreicher hatte nach 137 Metern zur Halbzeit noch auf Platz vier gelegen, konnte Andreas Wellinger aber mit 139 Metern im Finale und 257,5 Punkten in der Endwertung aber noch abfangen. Wellinger seinerseits war nach 130 Metern (247,5 Pkt.) auf Platz vier abgerutscht. Auf Rang fünf rangierte der Tscheche Roman Koudelka mit 230,6 Punkten vor Markus Eisenbichler, der 223,8 Punkte ersprungen hatte.

Vier Deutsche in den Top 15
Insgesamt hatten sich neben Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler noch zwei weitere DSV-Springer unter den Top 15 platzieren können. Richard Freitag erreichte Rang elf, Karl Geiger folgte auf Platz 13. Nicht im Finale dabei war Andreas Wank.

Das Team der Österreicher hatte heute mit Clemens Aigner und Stefan Huber zwei Ausfälle hinnehmen müssen. Zweitbester der Mannschaft war Manuel Fettner, der Platz acht belegt hatte. Windpech hatte im Finale Michael Hayböck, der dadurch von Rang sechs bis auf Platz 19 zurückgefallen war. Das ÖSV-Ergebnis komplettierte Markus Schiffner auf Platz 20.

Slowenen abgeschlagen
Einen verkorksten Tag erlebte das slowenische Team hinter Peter Prevc. Neben dem Sieger hatten heute nur Anze Lanisek und Anze Semenic auf den Plätzen 24 und 26 den Finaldurchgang erreicht. Prominente Namen wie Tepes, Damjan sowie Cene und Domen Prevc konnten schon nach dem ersten Sprung ihre Sachen packen.

Verfolger kommen Stoch näher
Im Gesamtweltcup kommen die Verfolger Kamil Stoch, der heute 18. wurde, wieder etwas näher. Nach dem ersten Bewerb in Sapporo hat der Pole 1080 Punkte auf dem Konto. Auf Platz zwei folgt Daniel-Andre Tande mit 989 Punkten vor Stefan Kraft mit 980 Punkten. Maciej Kot hat sich durch seinen Sieg um eine Position verbessert und ist nun Fünfter.

Der zweite Wettkampf aus Sapporo findet in der Nacht zum Sonntag um 2:00 Uhr statt.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1KRAFT Stefan AUT1320
2STOCH Kamil POL1289
3TANDE Daniel Andre no1155
4WELLINGER Andreas AUT928
5KOT Maciej POL907
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1031
2ZUPANCIC Miran slo868
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT722
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand