Stefan Kraft feiert zweiten Saisonsieg

 Samstag, 04. Februar 2017 18:11     Kerstin Kock

Stefan Kraft
Stefan Kraft Foto: Kerstin Kock
Stefan Kraft war beim Skifliegen in Oberstdorf nicht zu schlagen und sicherte sich von der Heini-Klopfer-Schanze seinen zweiten Saisonsieg vor Andreas Wellinger und Kamil Stoch.

Stefan Kraft setzte dem Skifliegen in Oberstdorf seinen Stempel auf und konnte nach starken Sprüngen den zweiten Sieg in diesem Winter verbuchen. Den Grundstein für seinen Sieg legte der Österreicher im 1. Durchgang, wo er unter viel Rückenwind und aus Gate 23 noch 227,5 Meter gesprungen war und sich damit um 7,3 Punkte von der Konkurrenz absetzen. Im Finale reichten ihm dann 218 Meter, um mit 439,9 Punkten den Sieg zu feiern. Für den Österreicher ist es gleichzeitig der erste Sieg in einem Skifliegen.

Wellinger mit Schanzenrekord
Nicht verstecken musste sich auch Andreas Wellinger. Der DSV-Springer segelte im ersten Sprung aus Gate 27 weit den Hang hinunter und knallte bei 234,5 Metern den neuen Schanzenrekord hin. Im Finale konnte der 21-Jährige dann abermals einen technisch sauberen Flug abliefern und musste sich nach 222,5 Metern nur um 5,1 Punkte Kraft geschlagen geben. Mit einem Respektabstand Dritter wurde Kamil Stoch, den es bei seinen Versuchen auf 225,5 und 217 Meter (425,4 Pkt.) getragen hatte.

Pünktlich zum Wettkampf packte Daniel-Andre Tande seine besten Sprünge auf der Anlage aus und sicherte sich nach 215,5 und 229 Metern (418,2 Pkt.) Platz vier vor Domen Prevc aus Slowenien. Im Finale noch fünf Plätze aufholen konnte dessen Bruder Peter Prevc, der zur Halbzeit noch auf Rang zehn gelegen hatte, im Finale aber unter schweren Bedingungen 211,5 Meter gesetzt hatte.

Drei Deutsche in den Top Ten
Zweitbester DSV-Springer vor heimischer Kulisse war Markus Eisenbichler, der nach 211,5 und 214,5 Metern sowie 386,2 Punkten den achten Rang belegt hatte. Auch Richard Freitag war als Zehnter in den Top Ten vertreten. Ebenfalls gepunktet hatte Andreas Wank auf Position 22. Nichts zu holen gab es hingegen für Pius Paschke (31.), Karl Geiger (32.) und Stephan Leyhe (34.). 

Im Team der Österreicher schaffte es neben dem Sieger auch Michael Hayböck auf Position sieben in die Top Ten. Manuel Fettner folgte auf Position elf, während sich Gregor Schlierenzauer nach einem schwächeren ersten Sprung auf Platz 19 wieder fand.

Gutes Teamresultat für die USA
Ein gutes Teamresultat lieferte auch die USA ab. Aus dem Trio erreichten heute mit Kevin Bickner (24.) und Michael Glasder (30.) gleich zwei Springer den Finaldurchgang. Für Letzteren war es gleichzeitig das erste Mal, das er im Einzel in den Punkterängen zu finden war.

Ebenfalls gut lief es für das kleine Team aus Russland, welches es mit allen drei Startern in die Top 30 geschafft hatte. Das beste Ergebnis lieferte daraus Dimitry Vassiliev als 16. ab.

Stoch weiter Gesamtführender
In der Weltcup-Gesamtwertung ändert sich auf den Plätzen ganz vorne nichts und es führt weiterhin Kamil Stoch (1038 Pkt.) vor Daniel-Andre Tande (903 Pkt.) und Domen Prevc (831 Pkt.). Einen Platz gutmachen konnte Michael Hayböck (578 Pkt.), der nun Fünfte hinter Stefan Kraft (820 Pkt.) ist.

In der Skiflug-Wertung führt nach seinem Sieg heute natürlich Kraft mit 100 Punkten vor Wellinger und Stoch.
 


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1KRAFT Stefan AUT1665
2STOCH Kamil POL1524
3TANDE Daniel Andre no1201
4WELLINGER Andreas AUT1161
5KOT Maciej POL985
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand