Kamil Stoch feiert nächsten Heimsieg

 Sonntag, 15. Januar 2017 18:03     Kerstin Kock

Kamil Stoch
Kamil Stoch Foto: Kerstin Kock
Kamil Stoch setzte sich auch im zweiten Wettkampf auf der Schanze in Wisla durch und gewann mit einem hauchdünnen Vorsprung zu Daniel-Andre Tande aus Norwegen und den Slowenen Domen Prevc.

Kamil Stoch war auch am zweiten Wettkampftag von der Adam-Malysz-Schanze in Wisla nicht zu schlagen und feierte seinen 19. Weltcup-Sieg. Den Grundstein dafür legte der 29-Jährige im 1. Durchgang, wo er sich mit 135,5 Metern um 5,8 Punkte von der Konkurrenz absetzen konnte. Im Finale reichten ihm dann 128 Metern, um sich mit einem knappen Vorsprung von 1,2 Punkten auch an Tag zwei den Sieg zu sichern. Zweiter wurde der Norweger Daniel-Andre Tande. Er hatte nach 128,5 Metern zur Halbzeit noch auf Rang fünf gelegen, packte aber im Finale bei schwierigen Bedingungen einen starken 134,5-Meter-Sprung aus und schnappte sich einen Konkurrenten nach den anderen. Auch sein Vorsprung zum ersten Verfolger war eng und so waren es am Ende nur 0,1 Zähler, die Domen Prevc (130/132m; 270,4 Pkt.) von einer besseren Platzierung getrennt hatten.

Ebenfalls verbessern konnte sich im Finale der Österreicher Stefan Kraft, der von Platz sieben auf Rang vier vorgesprungen war. Dahinter rangierte Maciej Kot auf Platz fünf. Der Pole hatte nach 130 Metern zur Halbzeit noch auf dem Podest gelegen, konnte dieses aber mit 122 Metern nicht halten.

Freitag bester Deutscher
Die beste Leistung im deutschen Team lieferte heute Richard Freitag ab, der mit 127 und 133 Metern und 253,2 Punkten den sechsten Platz belegte. Noch zehn Plätze im Finale aufholen konnte Karl Geiger, der Platz zehn belegte. Für Andreas Wellinger, der gestern noch auf dem Podest landete, lief es auf Rang zwölf hinaus. Stephan Leyhe (20.), Markus Eisenbichler (22.) und Andreas Wank (26.) komplettierten das deutsche Ergebnis.

Deutlich besser lief es an Tag zwei seines großen Comebacks für Gregor Schlierenzauer. Nachdem er am Samstag als 31. noch das Finale verpasste, reichte es heute für einen guten achten Platz. Manuel Fettner, Michael Hayböck und Andreas Kofler ersprangen die Plätze 14 bis 16.

Gutes Teamergebnis für Norwegen
Auch mannschaftlich zeigten sich die Norweger heute in guter Verfassung. Neben Tande erreichten auch Johann Andre Forfang (6.) und Robert Johansson (9.) die Top Ten. Anders Fannemel musste im Finale Federn lassen und war von Platz 10 auf Rang 13 zurückgefallen. Andreas Stjernen wurde 24. Als Einzige ausgelassen hatten Tom Hilde und Halvor Egner Granerud, die das Finale verpassten. Ebenfalls mit drei Springern in den Top Ten vertreten waren die Polen.

Stoch vergrößert Vorsprung
In der Gesamtwertung hat Stoch durch den erneuten Sieg un 833 Punkten den Vorsprung auf seine Verfolger etwas vergrößern können. Auf Platz zwei vorgerutscht ist Tande (767 Pkt.), Domen Prevc ist mit 751 Punkten nun Dritter.

Am kommenden Wochenende wird der Weltcup in Zakopane/POL fortgesetzt.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1KRAFT Stefan AUT1665
2STOCH Kamil POL1524
3TANDE Daniel Andre no1201
4WELLINGER Andreas AUT1161
5KOT Maciej POL985
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand