Nächste Glanzvorstellung der Japanerinnen

 Samstag, 03. Dezember 2016 16:38     Kerstin Kock

Sara Takanashi
Sara Takanashi Foto: Kerstin Kock
Die Japanerinnen waren auch am zweiten Tag des Weltcups in Lillehammer nicht zu schlagen und feierten angeführt von Sara Takanashi erneut den Doppelsieg.

Sara Takanashi dominierte ihre Konkurrenz auch im zweiten Weltcup der Saison und feierte abermals den souveränen Sieg vor ihrer Teamkollegin Yuki Ito.
Takanashi hatte sich bereits zur Halbzeit mit 95,5 Metern an die Spitze gesetzt und ließ sich diese nach der Tagesbestweite von 98 Metern im Finaldurchgang nicht mehr nehmen. Im Zusammenspiel mit den Haltungs- und Windpunkten erzielte die 20-Jährige heute 268,1 Punkte.
Rang zwei nahm abermals Yuki Ito ein. Auch sie hatte diese Position nach 95 Metern bereits im 1. Durchgang inne gehabt. Im zweiten Sprung setzte sie dann exakt die gleiche Weite, womit sie sich 12,7 Punkte hinter Takanashi einreihte.

Seifriedsberger komplettiert Podest
Das Podest vervollständigte heute die Österreicherin Jacqueline Seifriedsberger, die bei 93,5 und 95 Metern gelandet war und 250 Punkte im Endresultat gesammelt hatte. Nur um 0,4 Punkte geschlagen geben musste sich ihre Teamkollegin Daniela Iraschko-Stolz (93,5/94,5m). Wie am Vortag wurde Maja Vtic aus Slowenien Fünfte. Platz sechs ging an Lokalmatadorin Maren Lundby. Erneut ein gutes Resultat konnte auch Sarah Hendrickson zeigen, die nach Platz elf am Freitag heute auf Rang acht zu finden war.

Rupprecht beste Deutsche
Für die deutschen Athletinnen blieb das ganz große Ergebnis heute aus, wenn man sich auch wieder geschlossen präsentieren konnte. Erneut das beste Resultat holte Anna Rupprecht, die mit 231,8 Punkten für 89,5 und 91 Meter auf den neunten Platz landete. Katharina Althaus (11.), Carina Vogt (12.) und Svenja Würth (14.) waren ebenfalls in den Top 15 zu finden. Für Ramona Straub und Juliane Seyfarth endete der Wettkampf auf den Rängen 16 und 18.

Bei den Österreicherinnen gibt es hinter dem Spitzenduo indes noch einiges zu tun und von den fünf Starterinnen erreichte einzig noch Chiara Hölzl als 17. den zweiten Durchgang. Elisabeth Raudaschl und Eva Pinkelnig schieden auf dem geteilten 34. Platz aus. Einmal mehr hervortun konnte sich Lucile Morat aus Frankreich. Die 15-Jährige sprang auch im zweiten Weltcup ihrer Karriere mit Platz 15 ein durchaus gutes Ergebnis ein. Mehr erhofft hatten sich sicherlich die Italienerinnen, dessen beste Athletin sich heute auf Platz 23 wiederfand.

Nächste Halt: Nizhny Tagil
In der Gesamtwertung führt nach ihren zwei Siegen natürlich Sara Takanashi mit 200 Zählern die Wertung an. Auf Platz zwei folgt ihr Yuki Ito mit 160 Punkten. Dritte ist Jacqueline Seifriedsberger mit 110 Zählern vor Daniela Iraschko-Stolz und Maja Vtic (beide 90 Pkt.).

Die nächsten Wettkämpfe finden am kommenden Wochenende im russischen Nizhny Tagil statt.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1KRAFT Stefan AUT1665
2STOCH Kamil POL1524
3TANDE Daniel Andre no1201
4WELLINGER Andreas AUT1161
5KOT Maciej POL985
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand