Severin Freund räumt bei Deutschen Meisterschaften ab

 Samstag, 24. Oktober 2015 12:06     Kerstin Kock

Severin Freund
Severin Freund Foto: Kerstin Kock
Severin Freund konnte bei den Deutschen Meisterschaften der Skispringer in Garmisch-Partenkirchen gleich zwei Mal Gold mit nach Hause nehmen. Der Athlet vom WSV DJK Rastbüchl holte sowohl im Einzel- als auch im Teambewerb den Titel.

Infos zum Wettkampf


Severin Freund konnte sich am Samstagvormittag von der Großschanze in Garmisch-Partenkirchen mit einem deutlichen Vorsprung zum dritten Mal in seiner Karriere das Einzelgold der Deutschen Meisterschaften um den Hals hängen. Den Grundstein für seinen Erfolg legte Freund im 1. Wertungsdurchgang, wo er mit 138,5 Metern mit Abstand die größte Weite setzte. Im Finale ließ er 134,5 Meter folgen, womit er auf insgesamt 274,9 Punkte kam. Mit einem Respektabstand von 29,7 Zählern wurde Andreas Wellinger (125/134m) Zweiter. Bronze ging an Andreas Wank, der seine Skier bei 127,5 und 126 Metern (232,8 Pkt.) auf die Matten setzte.

Ebenfalls überzeugen konnte Tim Fuchs. Er scheiterte mit 231,6 Punkten im Gesamtergebnis nur knapp an einer Medaille und wurde Vierter. Marinus Kraus rangierte mit 230 Punkten gemeinsam mit Jonathan Siegel auf Platz fünf. Siebter war Adrian Sell, gefolgt von Stephan Leyhe, Martin Hamann und Felix Hoffmann.

Schaale siegt in Jugendklasse
Den Bewerb in der Jugendklasse gewann Max Schaale vom SV Zschopau nach 123,5 und 128,5 Metern bzw. 227,1 Punkten. Zweiter war Constantin Schmid (129/122m; 224,8 Pkt.) vor Richard Schultheiß, der auf 209,2 Punkte gekommen war. Auf den Rängen hinter dem Podest folgten Felix Althaus, Yannik Blum und Nathan Mattoon.

Bayern dominiert Teamwettkampf
Den Teamtitel, der am Freitag vergeben wurde, sicherte sich das Quartett Bayern I aus Severin Freund, Markus Eisenbichler, Michael Neumayer und Andreas Wellinger mit 891,2 Punkten und einem deutlichen Vorsprung zu der zweiten Mannschaft aus Bayern (844 Pkt.) mit Marinus Kraus, Pius Paschke, Karl Geiger und Daniel Wenig. Das Podest komplettierten mit 773,2 Punkten die vier Athleten von Baden-Württemberg I (Tim Fuchs, Jonathan Siegel, Adrian Sell, Andreas Wank).

Auf dem vierten Platz rangierten Tim Heinrich, Lukas Wagner, Felix Hoffmann und Danny Queck vom Thüringer Skiverband. Sie hatten 749,7 Zähler gesammelt.

Freitag nicht am Start
Richard Freitag verzichtet aufgrund von Kniebeschwerden auf einen Start bei den deutschen Meisterschaften in Garmisch-Partenkirchen. "Richard wird eine kurze Sprungpause von maximal zehn Tagen einlegen, um das Knie zu schonen. Seine Teilnahme am Weltcup-Auftakt in Klingenthal vom 20.-22. November ist nach derzeitigem Stand nicht gefährdet", erklärte Bundestrainer Werner Schuster in einer Mitteilung des Deutschen Skiverbandes.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1KRAFT Stefan AUT1665
2STOCH Kamil POL1524
3TANDE Daniel Andre no1201
4WELLINGER Andreas AUT1161
5KOT Maciej POL985
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand