Doppelsieg für Aljaz Osterc, Damensiege an Freitag und Haralambie

 Dienstag, 06. September 2016 09:17     Kerstin Kock

Doppelsieg für Aljaz Osterc, Damensiege an Freitag und Haralambie
Im FIS-Cup ging es am vergangenen Wochenende in Einsiedeln sowohl für die Herren als auch für die Damen um die nächsten Siege. Während bei den Herren Aljaz Osterc den Doppelerfolg feierte, konnten sich bei den Damen Selina Freitag und Daniela Haralambie durchsetzen.

Im schweizerischen Einsiedeln kämpften am vergangenen Wochenende die Skispringer und Skispringerinnen um die Siege im FIS-Cup. Erfolgreich verliefen die beiden Tage für den Slowenen Aljaz Osterc, der bei den Herren den Doppelsieg feierte. Bei den Damen waren die Deutsche Selina Freitag und Daniela Haralambie aus Rumänien die stärksten Starterinnen.

Osterc setzt sich bei Herren durch
Beim ersten Wettkampftag am Samstag hatte es zunächst nicht nach einem Sieg von Osterc ausgesehen. Der 17-Jähirge hatte nach 110 Metern zunächst noch hinter dem DSV-Springer Felix Hoffmann auf dem zweiten Rang gelegen, meldete sich dann aber mit 115 Metern im Finale zurück und schnappte sich mit 254 Punkten im Endresultat doch noch souverän den Sieg. Den zweiten Rang teilten sich mit 7,2 Zählern Rückstand die Polen Dominik Kastelik (109/112m) und Pawel Wasek (109/113m).

Bester deutscher Springer war Felix Hoffmann, der sich schließlich mit 246,7 Punkten auf Platz vier wieder fand. Neben ihm waren auch Pius Paschke (6.) und Sebastian Bradatsch (7.) in den Top Ten vertreten. Punkten konnten auch Dominik Mayländer (13.), Tim Heinrich (16.), Julian Hahn (17.) und Jonathan Siegel (30.).

Am Sonntag ging es um den Sieg deutlich knapper zu und Osterc setzte sich nach 116,5 und 116 Metern nur knapp gegenüber Felix Hoffmann durch. Der hatte die Skier exakt bei den gleichen Weiten auf die Matten gesetzt, jedoch in den Haltungsnoten einen Punkt weniger sammeln können und so gegenüber Osterc mit 268,5 Punkten zu 269,5 Punkten verloren.

Auf Position drei rangierte der Kastelik (116/115,5m; 264,7 Pkt.). Die Plätze vier bis sechs nahmen Julian Hahn, der Österreicher Stefan Huber und der Pole Stanislaw Biela ein. Aus dem DSV-Team ergatterte auch Dominik Mayländer als Neunter einen Platz unter den besten Zehn.
Das Ergebnis der Deutschen in den Punkterängen vervollständigten Heinrich (13.), Paschke (19.), Bradatsch (21.), Lukas Wagner (23.) und Siegel (27.).

Erster Sieg für Selina Freitag
Bei den Skispringerinnen konnte am Samstag Selina Freitag ihren ersten Sieg in einem FIS-Cup feiern. Die jüngere Schwester von Weltcup-Springer Richard Freitag erreichte bei ihren Sprüngen 74,5 und 73 Meter bzw. 222,5 Punkte und setzte sich damit knapp gegen die deutlich erfahrenere Rumänin Daniela Haralambie durch. Die hatte am Samstag 78 und 73,5 Meter gezeigt. Dritte war die Japanerin Fumika Segawa mit 210,2 Punkten für 68,5 und 67,5 Meter.

Vierte war die Schweizerin Sabrina Windmüller mit 203,8 Zählern, gefolgt von Sara Kramer aus Österreich und Josephin Laue aus dem deutschen Team. Auch die übrigen zwei deutschen Starterinnen Arantxa Lancho (10.) und Pauline Stephani (13.) konnten überzeugen.

Am Sonntag konnte Haralambie das Blatt zu ihren Gunsten wenden und feierte nach 73 und 72 Metern sowie 227,5 Punkten den souveränen Sieg im zweiten Wettkampf. Mit Platz zwei begnügen musste sich Selina Freitag, die mit 72,5 Metern und der Halbzeitführung aber einmal mehr ihr Potential zeigen konnte. Im Finale ging es für die 15-Jährige auf 63,5 Meter, wodurch sie am Ende 211,7 Punkte in der Endwertung sammelte.

Das Podest vervollständigte mit Andreea Trambitas (64/66m; 193,5 Pkt.) eine weitere Springerin aus Rumänien. Position vier teilten sich Sabrina Windmüller und Ayaka Igarashi aus Japan. Sechste war die Russin Aleksandra Barantceva.
Die deutschen Ladies hinter Freitag erreichten die Plätze acht (Pauline Stephani), 13 (Arantxa Lancho) und 25 (Josephin Laue).

Die nächsten Wettkämpfe im FIS-Cup finden am 17. und 18. September in Hinterzarten/GER statt.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1KRAFT Stefan AUT1665
2STOCH Kamil POL1524
3TANDE Daniel Andre no1201
4WELLINGER Andreas AUT1161
5KOT Maciej POL985
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand