Straub und Karpiel holen Siege in Oberwiesenthal

 Samstag, 19. August 2017 13:48     Kerstin Kock

Ramona Straub
Ramona Straub Foto: Kerstin Kock
Neben dem Sommer Grand Prix der Skispringerinnen ging es in den letzten Tagen im deutschen Oberwiesenthal in die ersten Sommer-Continentalcups der Damen. Die Siege staubten Ramona Straub aus Deutschland und die Polin Kamila Karpiel ab.

Im ersten Continentalcup des Sommers war am Freitagabend Ramona Straub die beste Athletin. Die Springerin vom SC Langenordnach hatte zur Halbzeit des Wettkampfes nach 96,5 Metern noch auf Platz zwei gestanden, konnte sich aber im Finale mit 95 Metern doch noch durchsetzen und feierte mit 237,2 Punkten den Sieg. Zweite wurde die 15-jährige Polin Kamila Karpiel. Nach 98 und 98,5 Metern war Karpiel zwar in beiden Durchgängen die weiteste Springerin, musste jedoch Abzüge in der Haltung hinnehmen und erhielt darüber hinaus im Finale weniger Pluspunkte für den Wind, weshalb sie am Ende des Bewerbs auf 233,7 Punkte gekommen war. Das Podest vervollständigte nach Weiten von jeweils 92,5 Metern (214,9 Pkt.) die Japanerin Ren Mikase. Auf Rang vier folgte ihr Anna Shpyneva aus Russland vor Mikases Landsfrau Nozomi Maruyama.

Reisch zweiteste Deutsche
Zweitbeste deutsche Starterin wurde am Freitag Anges Reisch, die Platz zwölf belegt hatte. Arantxa Lancho folgte auf Position 17 vor Selina Freitag und Josephin Laue, die das Teamergebnis auf den Rängen 21 und 27 komplettierten. Im Team der Österreicherin war Claudia Purker auf Position sechs die beste Springerin der Mannschaft.

Karpiel schlägt zurück
Am Samstag schlug die junge Polin dann zurück, dominierte das Feld und holte sich ihren ersten Continentalcup-Sieg. Karpiel hatte sich bereits nach dem ersten Sprung auf 98 Meter deutlich abgesetzt und konnte auch im Finale mit 89,5 Metern einen der besten Sprünge des Durchgangs zeigen. Insgesamt gab es für die Athletin vom ASZ Zakopane 199,3 Punkte. Ramona Straub war nach ihrem ersten Sprung auf 83,5 Meter zunächst Fünfte gewesen, konnte sich dann aber zurückkämpfen und schob sich mit 90 Metern im Finale und 182,1 Gesamtpunkten noch auf Platz zwei nach vorne. Dritte war die Russin Anna Shpyneva mit Sprüngen auf 86,5 und 79 Metern (161,1 Pkt.). Oceane Avocat Gros aus Frankreich landete auf Platz vier vor der Russin Mariia Iakovleva, die von Rang 17 auf Platz fünf hatte vorspringen können. Die Top sechs hatte Susanna Forsström aus Finnland vervollständigt.

Steigerung im deutschen Team
Zum Vortag mannschaftlich steigern konnte sich das deutsche Team. Neben Straub reichte es auch für Agnes Reisch, die Siebte wurde, für einen Platz unter den Top Ten. Selina Freitag konnte Platz 13 verbuchen, während es für Lancho und Laue auf die Ränge 23 und 30 ging. Bei den Österreichern war am Samstag Lisa Eder auf Platz elf die beste Starterin.

Doppelführung in Gesamtwertung
In der Gesamtwertung gibt es folglich eine Doppelführung, da sowohl Straub als auch Karpiel mit einem Sieg und einem zweiten Platz jeweils auf 180 Punkte kommen. Dritte ist Shpyneva mit 110 Punkten. Die letzten beiden Sommerwettkämpfe im Continentalcup finden am 16. und 17. September im norwegischen Trondheim statt.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1KRAFT Stefan AUT1665
2STOCH Kamil POL1524
3TANDE Daniel Andre no1201
4WELLINGER Andreas AUT1161
5KOT Maciej POL985
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand