Bor Pavlovcic feiert ersten Continentalcup-Sieg

 Samstag, 18. Februar 2017 16:18     Kerstin Kock

Bor Pavlovcic
Bor Pavlovcic Foto: Kerstin Kock
Bor Pavlovcic hat vor heimischer Kulisse zugeschlagen und konnte in Planica seinen ersten Sieg im Continentalcup feiern. Der Slowene ließ Joakim Aune aus Norwegen und den Tschechen Viktor Polasek hinter sich.

Der erste von zwei Continentalcup-Wettkämpfen im slowenischen Planica endete am Samstag mit dem Premierensieg des Slowenen Bor Pavlovcic. Der 18-Jährige hatte zur Halbzeit nach 133,5 Metern noch mit einem knappen Rückstand von 0,4 Punkten auf Rang zwei gelegen, konnte das Blatt im Finale jedoch zu seinen Gunsten wenden und schnappte sich mit 147 Metern und 285,4 Punkten den Sieg. Mit 7,8 Punkten Rückstand zweiter wurde der Norweger Joakim Aune, der 129,5 und 135,5 Meter (277,6 Pkt.) hatte zeigen können. Für Aune ist es die vierte Podestplatzierung in dieser Saison. Viktor Polasek, der zur Halbzeit nach 135 Metern noch geführt hatte, musste sich nach 131,5 Metern (274,6 Pkt.) im Finale mit Rang drei begnügen.

Nur knapp am Podium vorbei ging es für den Österreicher Daniel Huber, dem nach 128 und 138 Metern nur 0,2 Punkte zu Polasek gefehlt hatten. Fünfter war der Slowene Rok Tarman (273,3 Pkt.), der damit seine bisherige Bestleistung egalisierte. Auf Rang sechs folgte Sigurd Nymøn Søberg aus Norwegen mit 269,1 Punkten.

Durchaus zufrieden sein konnten die Italiener, bei denen es Sebastian Colloredo (8.) und Alex Insam (10.) unter die Top Ten schafften. Auch Davide Bresadola war als Elfter in der vorderen Hälfte der Ergebnislisten vertreten. Gut lief es auch für den Finnen Antti Aalto, der zum zweiten Mal in Folge als Siebter in die Top Ten kam.

Schmid bester DSV-Starter
Aus dem deutschen Team war heute niemand unter den besten Zehn zu finden. Das stärkste Ergebnis ersprang Constantin Schmid, der mit 132,5 und 132 Metern Platz zwölf belegte. Felix Hoffmann konnte den Wettkampf auf Platz 15 abschließen und auch Martin Hamann war als 19. in den Top 20 dabei. Punkten konnten neben ihnen auch Johannes Schubert (25.) und Julian Hahn (27.). Moritz Baer und Tim Fuchs gingen leer aus.

Einen durchwachsenen Tag erlebte auch das österreichische Team, welches heute neben Huber einzig mit Florian Altenburger (13.) und Maximilian Steiner (18.) unter den besten 30 vertreten war. Die Schweizer konnten nur Andreas Schuler auf Position 20 in die Punkteränge bringen.

Dezman behauptet Gesamtführung
In der Gesamtwertung konnte Nejc Dezman trotz Platz 21 seine Gesamtführung behaupten und liegt mit 746 Punkten weiterhin knapp vor Landsmann Miran Zupancic (733 Pkt.), der heute Neunter geworden war. Dritter ist Aune mit 541 Punkten.



Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1KRAFT Stefan AUT1665
2STOCH Kamil POL1524
3TANDE Daniel Andre no1201
4WELLINGER Andreas AUT1161
5KOT Maciej POL985
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand