Clemens Aigner siegt im zweiten Sapporo-Springen

 Samstag, 21. Januar 2017 08:15     Kerstin Kock

Clemens Aigner
Clemens Aigner Foto: Kerstin Kock
Clemens Aigner hat das zweite von drei Continentalcup-Wettkämpfen im japanischen Sapporo gewonnen. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Anze Lanisek aus Slowenien und der Pole Aleksander Zniszczol.

Nachdem am Freitag von der Normalschanze gesprungen wurde, zogen die Athleten im Continentalcup für die übrigen zwei Bewerbe in Sapporo nun auf die Großschanze um. Den Sieg im ersten Bewerb sicherte sich von dieser der Österreicher Clemens Aigner. Der 23-Jährige hatte sich nach 133,5 Metern bereits zur Halbzeit an die Führungsposition gesetzt und ließ sich diese mit 140 Metern (238,4 Pkt.) im Finale nicht mehr nehmen. Zweiter wurde der Slowene Anze Lanisek. Er war bei 133 und 138,5 Metern gelandet und hatte 231,8 Punkte erhalten. Aleksander Zniszczol komplettierte das Podest. Der Pole hatte nach seinem ersten Sprung auf 126 Meter noch auf Rang fünf gelegen, kämpfte sich aber mit 137,5 Metern im Finale (226,9 Pkt.) noch nach vorne.

Wank auf Platz vier
Einmal mehr ein gutes Ergebnis feiern konnte auf DSV-Springer Andreas Wank. Nach Platz zwei am Freitag landete er im zweiten Bewerb mit 224 Punkten auf Rang vier. Ebenfalls im ersten Teil der Resultatlisten zu finden waren Julian Hahn (9.), Sebastian Bradatsch (12.) und Fabian Seidl mit Rang 15.

Zweitbester Starter im Team der Österreicher war Philipp Aschenwald. Er lag nach dem 1. Durchgang noch aussichtsreich auf Platz zwei, wurde aber nach nur 118 Metern im Finale bis auf Platz acht zurückgespült. Für Stefan Huber (10.) endete das Springen ebenfalls in den Top Ten.

Eine Aufholjagd startete auf seiner Heimschanze der Japaner Yuken Iwasa. Nachdem nach seinem ersten Versuch noch Platz 21 zu Buche stand, konnte er sich mit 129,5 Metern immerhin noch auf Platz elf vorspringen.

Zupancic disqualifiziert
Der Sieger des gestrigen Tages, Miran Zupancic, konnte heute nicht um den Sieg mitkämpfen. Der Athlet vom SK Zagorje wurde nach seinem zweiten Sprung wegen eines nicht regelkonformen Anzuges disqualifiziert.

Trotz seiner Disqualifikation kann Zupancic in der Gesamtwertung mit 424 Punkten aber die Spitze behaupten. Auf den Plätzen zwei und drei liegen die Österreicher Florian Altenburger (369 Pkt.) und Daniel Huber (356 Pkt.).


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1KRAFT Stefan AUT1665
2STOCH Kamil POL1524
3TANDE Daniel Andre no1201
4WELLINGER Andreas AUT1161
5KOT Maciej POL985
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand