Alpencup: Agnes Reisch und Simon Greiderer gewinnen Gesamtwertung

 Montag, 09. März 2015 18:05     Julia Geiselbrechtinger

Agnes Reisch
Agnes Reisch Foto: Kerstin Kock
Nach den Bewerben im französischen Chaux-Neuve stehen die Gewinner des Alpencups 2014/2015 fest. Bei den Damen konnte sich die Deutsche Agens Reisch mit deutlichem Abstand die Gesamtwertung sichern. Gesamtsieger bei den Herren konnte sich am Ende Simon Greiderer aus Österreich nennen.

Infos zum Wettkampf

 
Bevor sich Agnes Reisch und Simon Greiderer über ihren Siege in der Gesamtwertung freuen konnten, standen noch zwei Springen auf dem Programm.

Bei den Damen war Agnes Reisch an diesem Wochenende nicht zu schlagen. Nachdem sie sich bereits am Samstag mit fast sechs Punkten Vorsprung den Sieg holte (60m/56,5m), konnte ihr auch am Sonntag keiner mehr gefährlich werden (57m/57,5m; 220,9Pkt.). Zweite wurde an beiden Tagen ihre Landsmännin Luisa Görlich mit 220,5 Pkt. (56,5m/57,5m) und 213,7Pkt. (57m/53,5m). Der dritte Platz ging am Samstag an Oceane Paillard aus Frankreich (57,5m/56m; 216,6Pkt.) und am Sonntag an die Österreicherin Elisabeth Raudaschl (54m/53,5m; 203,8Pkt.).
 
Alexander Hayböck und Domen Prevc holen sich in Chaux-Neuve den Sieg
Etwas knapper als bei den Damen, ging es bei den Herren zu. Mit 240,5 Punkten gewann am Samstag Alexander Hayböck (109,5m/110m) das erste Springen. Auf Rang zwei landete Janni Reisenauer (108,5m/109,5m; 237,8Pkt.) vor Domen Prevc (106,5m/110m; 237,6Pkt.). Nicht ganz so erfolgreich verlief der Sonntag für Alexander Hayböck, wo es nur zum siebten Platz reichte. Ganz oben auf dem Podest stand diesmal Domen Prevc (113m/114m; 257,5Pkt.) wieder einmal vor Janni Reisenauer (111m/111m; 245,5Pkt.). Rang drei ging an Dominik Mayländer (110m/109m; 238,1Pkt.).
 
Agnes Reisch gewinnt Gesamtwertung
Nach ihren beiden Siegen an diesem Wochenende konnte Agnes Reisch ihre Führung in der Gesamtwertung ungefährdet nach Hause bringen. Die Deutsche konnte sich am Ende über 1001 Punkte freuen. Ihre Konkurrentin aus Österreich, Elisabeth Raudaschl lag mit 720 Punkten auf Rang zwei, Luisa Görlich freute sich mit 661 Punkten über Platz drei.
 
Gesamtsieger mit 484 Punkten wurde bei den Herren Simon Greiderer, der in Chaux-Neuve nicht an den Start ging. Ebenfalls nicht anwesend war der Gesamtzweite Cene Prevc aus Slowenien (402 Pkt.). Dritter wurde der Franzose Paul Brasme (395 Pkt.).
 
Deutschland und Österreich in der  Nationenwertung vorne
Nicht nur der Gesamtsieg, auch der Nationencup geht bei den Damen an Deutschland. Mit 3.634 Punkten hatte man am Ende einen deutlichen Abstand zu Österreich (2.532Pkt.) und Italien (981Pkt.). Bei den Herren war die beste Nation Österreich (3.008Pkt.) vor Slowenien (2.389Pkt.) und Deutschland (1.861Pkt.).


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1KRAFT Stefan AUT1665
2STOCH Kamil POL1524
3TANDE Daniel Andre no1201
4WELLINGER Andreas AUT1161
5KOT Maciej POL985
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand