Kubacki gewinnt Quali für Finalspringen in Bischofshofen

 Freitag, 05. Januar 2018 18:31     Kerstin Kock

Dawid Kubacki
Dawid Kubacki Foto: Kerstin Kock
Der Qualifikationssieger für die letzte Station der Vierschanzentournee im österreichischen Bischofshofen heißt Dawid Kubacki. Der Pole setzte sich gegen den Norweger Forfang und Ammann aus de Schweiz durch.

Infos zum Wettkampf


Für die Skispringer geht es an diesem Wochenende in das große Finale der diesjährigen Vierschanzentournee. Den Auftakt machte heute die Qualifikation, die der Pole Dawid Kubacki mit einem Sprung auf 136 Metern und 139,9 Punkten für sich entscheiden konnte. Auf dem zweiten Platz landete der Norweger Johann Andre Forfang mit 135 Metern bzw. 136,3 Punkten. Nach dem nicht gelungenen Wettkämpfen in Garmisch-Partenkirchen und Innsbruck konnte sich auch Simon Ammann hervortun. Der Schweizer setzte die Ski bei 136 Metern in den Hang und ergatterte 133,5 Punkte. 0,5 Zähler dahinter fand sich auf seiner Heimschanze Stefan Kraft ein, der 134 Meter hatte springen können.

Der Führende der Tournee-Wertung, Kamil Stoch, kam in seinem Qualifikationssprung auf 130 Meter und 132,3 Punkte, was ihm für Rang fünf vor dem Norweger Robert Johansson (132 Pkt.) reichte.

Wellinger bester DSV-Springer
Im deutschen Team erzielte Andreas Wellinger auf dem achten Platz das beste Ergebnis. Für ihn war es auf 130 Meter gegangen. Markus Eisenbichler war als Neunter ebenfalls in den Top Ten zu finden. Auch Karl Geiger (17.), Stephan Leyhe (26.), Constantin Schmid (33.) und Pius Paschke (47.) schafften den Sprung in den Wettkampf.

Richard Freitag indes wird die Tournee nicht zu Ende springen. Der Führende im Gesamtweltcup entschied sich wegen einer Hüftprellung und den damit einhergehenden Schmerzen gegen den Start in Bischofshofen.

Zehn Österreicher bestreiten Finale
Aus dem österreichischen Team werden am Samstag zehn Athleten das Finale bestreiten, wenn auch die großen Ergebnisse hinter Kraft ausblieben. Die zweitbeste Leistung erzielte Daniel Huber mit Platz 19, Manuel Fettner (23.), Michael Hayböck (24.), Gregor Schlierenzauer (28.) und Clemens Aigner (30.) schafften den Cut ebenfalls mit einem Top-30-Platz.

Für die Schweiz erreichte den Bewerb neben Simon Ammann auch Killian Peier (27.). Gregor Deschwanden muss indes als 53. zusehen.

Der Wettkampf am Samstag beginnt um 17:00 Uhr.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1FREITAG Richard AUT550
2WELLINGER Andreas AUT399
3TANDE Daniel Andre no356
4STOCH Kamil POL323
5KRAFT Stefan AUT292
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand