Dawid Kubacki mit nächstem Triumph und Gesamtsieg

 Dienstag, 03. Oktober 2017 17:41     Kerstin Kock

Dawid Kubacki
Dawid Kubacki Foto: Karolina Gara
Dawid Kubacki hatte auch beim Finale des Sommer Grand Prix in Klingenthal die Konkurrenz im Griff und konnte vor Andreas Wellinger aus dem DSV-Team und Johann Andre Forfang aus Norwegen den nächsten Sieg verbuchen.

Dawid Kubacki bleibt in diesem Sommer der stärkste Springer im Feld und zeigte sich auch beim großen Finale von der Großschanze in Klingenthal souverän. Der Pole hatte sich bereits zur Halbzeit mit 140 Metern an die Spitze gesetzt und diese im Finale, in dem er auf 130 Meter sprang, nicht mehr abgegeben. Insgesamt erzielte Kubacki in seinen Sprüngen 262,4 Punkte und landete damit 6,4 Zähler vor dem Zweitplatzierten. Diese Position hatte Lokalmatador Andreas Wellinger inne, den es bei seinen Versuchen auf 141 und 127,5 Meter (256 Pkt.) getragen hatte. Das Podest vervollständigte Johann Andre Forfang aus Norwegen, der bei 140 und 123 Metern gelandet war und auf 253,7 Punkte gekommen war.

Platz vier ging durch Daniel-Andre Tande (243,3 Pkt.) ebenfalls nach Norwegen. Auf einem guten fünften Rang fand sich der Österreicher Gregor Schlierenzauer (241,1 Pkt.) wieder. Simon Ammann folgte auf der sechsten Position.

Norweger stärkstes Team
Die stärkste Mannschaftsleistung lieferten im Finale die Norweger ab. Aus ihrem Team erreichten neben Forfang und Tande auch Robert Johansson auf Rang neun und Anders Fannemel als Zehnter die Top Ten. Aber auch Polen musste sich einmal mehr nicht verstecken. Das zweitbeste Resultat aus dem Aufgebot gelang Kamil Stoch mit Platz sieben, auch Maciej Kot (11.), Stefan Hula (13.) und Klemens Muranka (16.) waren in der vorderen Hälfte der Ergebnisliste zu finden.

Einen erfolgreichen Tag feierten auch die Italiener, bei denen Davide Bresadola, Alex Insam und Sebastian Colloredo mit den Rängen 18 bis 20 ein solides Teamresultat ablieferten.

Leyhe zweitbester DSV-Starter
Aus dem deutschen Team war vor heimischem Publikum Stephan Leyhe der zweitbeste Springer und belegte Platz zwölf der Wertung. Für Karl Geiger endete der Wettkampf auf dem 17. Rang, Markus Eisenbichler war hinter dem italienischen Trio 21. Neben ihnen konnten auch David Siegel (28.) und Richard Freitag (30.) Punkte holen.

Souveräner Gesamtsieg
Durch seine insgesamt fünf Siege in diesem Sommer feiert Dawid Kubacki mit 500 Punkten auch in der Gesamtwertung den souveränen Sieg. Zweiter wird der Slowene Anze Lanisek (353 Pkt.), der wie der Gesamtdritte Junshiro Kobayashi aus Japan (332 Pkt.) heute nicht im Finale vertreten war.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1FREITAG Richard AUT370
2WELLINGER Andreas AUT319
3TANDE Daniel Andre no280
4KRAFT Stefan AUT212
5FORFANG Johann Andre no205
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand