Dawid Kubacki bester Springer der WM-Qualifikation

 Freitag, 24. Februar 2017 14:38     Kerstin Kock

Dawid Kubacki
Dawid Kubacki Foto: Kerstin Kock
Dawid Kubacki konnte in der Qualifikation für den Wettkampf von der Normalschanze bei den Weltmeisterschaften in Lahti den besten Eindruck hinterlassen. Der Pole setzte sich gegen Landsmann Piotr Zyla und Janne Ahonen aus Finnland durch.

Infos zum Wettkampf


Die Polen zeigten sich in der Qualifikation für die WM-Entscheidung von der Normalschanze einmal mehr in einer starken Verfassung und waren mit zwei Athleten vorne zu finden. Den besten Sprung setzte Dawid Kubacki in den Schnee, der bis auf 99 Meter heruntergesegelt war und dafür 129,2 Punkte erhalten hatte. Um 2,7 Punkte geschlagen geben musste sich Piotr Zyla, den es bei seinem Versuch auf 96 Meter getragen hatte.

Einen starken Eindruck hinterließ auf seiner Heimschanze auch Janne Ahonen. Den Routinier aus dem finnischen Team hatte es auf 97 Meter getragen, womit er sich nur um 0,3 Zähler hinter Zyla hatte einordnen müssen. Auch Evgeniy Klimov aus Russland hinterließ mit Platz vier für 97,5 Meter (125,3 Pkt.) wieder einen guten Eindruck.

Leyhe auf Rang vier
Auf exakt der gleichen Position fand sich auch Stephan Leyhe aus dem deutschen Team wieder, der bei etwas weniger Aufwind 96 Meter gezeigt hatte. Taku Takeuchi folgte auf Position sechs vor dem Russen Alexey Romashov. Richard Freitag, der sich als zweiter DSV-Springer noch für morgen qualifizieren musste, erreichte Platz 19.

Mit Platz 16 zurückgemeldet hatte sich Gregor Schlierenzauer, der in der WM-Vorbereitung durch seinen Sturz beim Skifliegen in Oberstdorf zurückgeworfen worden war. Alle anderen Österreicher waren bereits vorqualifiziert und konnten die Quali für einen weiteren Trainingssprung nutzen.

Alle Finnen im Wettkampf
Vor heimischer Kulisse eine gute Qualifikation zeigen konnten die finnischen Skispringer, die am morgigen Tag mit ihrem kompletten Kader vertreten sein werden. Den besten Eindruck hinterließ neben Ahonen dabei Ville Larinto, der auf Platz zehn gelandet war.

Zufrieden dürfen auch andere kleinere Nationen sein. So sind auch die Italiener sowie die Franzosen und Schweizer am morgigen Tag mit ihrem kompletten Aufgebot im Wettkampf vertreten.

Stoch mit neuem Schanzenrekord
In der Gruppe der bereits vorqualifizierten Athleten war Kamil Stoch allen überlegen. Der Pole hatte mit 103,5 Metern den neuen Schanzenrekord auf der Anlage gesetzt. Zweitweitester aus der Gruppe war Stefan Kraft mit 99,5 Metern vor Andreas Wellinger und Peter Prevc, die beide bei 98,5 Metern gelandet waren. Markus Eisenbichler hatte auf seinen Quali-Sprung verzichtet.

Die Medaillenentscheidung wird am morgigen Samstag um 16:30 Uhr stattfinden.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1KRAFT Stefan AUT1665
2STOCH Kamil POL1524
3TANDE Daniel Andre no1201
4WELLINGER Andreas AUT1161
5KOT Maciej POL985
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand