Daniel-Andre Tande gewinnt schwieriges Bergisel-Springen

 Mittwoch, 04. Januar 2017 16:15     Kerstin Kock

Daniel-Andre Tande
Daniel-Andre Tande Foto: Kerstin Kock
Daniel-Andre Tande hat ein von schwierigen Windbedingungen durchzogenes Springen in Innsbruck gewonnen. Der Norweger setzte sich gegen Teamkollege Robert Johansson und den Russen Evgeniy Klimov durch.

Daniel-Andre Tande konnte sich nach seinem Sieg beim Neujahrsspringen auch am Bergisel durchsetzen. Der Norweger hatte bei schwierigen Winden Glück mit den Bedingungen, zeigte aber auch einen Sprung erster Klasse und setzte sich in nur einem Durchgang gegen die Konkurrenz durch. Ein zweiter Durchgang kam wegen einbrechender Dunkelheit nicht zustande. Den Sieg sicherte sich Tande mit einem Satz auf 128,5 Meter sowie 125,7 Punkten. Zweiter wurde sein Landsmann Robert Johansson, der als dritter Springer über den Bakken ging und in seinem Sprung viel Aufwind vorgefunden hatte, weshalb es für ihn bis auf 133 Meter (123,1 Pkt.) ging. Auch auf Platz drei fand sich mit dem Russen Evgeniy Klimov (137m/119,1 Pkt.) ein Springer wieder, der zum ersten Mal die Siegerehrung besuchen durfte.

Kraft und Eisenbichler stürzen ab
Kamil Stoch erreichte nach 120,5 Metern heute den vierten Platz in der Wertung und hielt den Schaden in der Tourneewertung, die nach dem dritten Springen nun Tande übernommen hat, in Grenzen. Nur 1,7 Punkte liegt der Pole vor dem Finale in Bischofshofen hinter dem heutigen Sieger. Deutlich größer ist der Rückstand für Stefan Kraft und Markus Eisenbichler. Kraft kam in seinem Versuch auf gerade einmal 116 Meter, wurde 18., und fällt in der Gesamtwertung bis auf 16,6 Punkte hinter Tande zurück. Auch Markus Eisenbichler aus dem deutschen Team hatte richtig Pech. Nach 112 Metern und nur Platz 29 rutscht er in der Gesamtwertung auf Platz sechs.

Stephan Leyhe wird bester Deutscher
Der beste Deutsche war am heutigen Tag Stephan Leyhe, der mit Rang elf einmal mehr überzeugen konnte. Auch Andreas Wellinger und Karl Geiger erreichten mit den Plätzen 13 und 15 die Top 15. Richard Freitag fand sich wie Markus Eisenbichler weit hinten wieder und rangierte auf Position 28.
Auch die Österreicher gehörten heute zu den geschlagenen Athleten und nur Manuel Fettner konnte sich mit Platz sieben in den Top Ten platzieren.

Stärkste Nation waren die Polen. In ihrem Team erreichten neben Kamil Stoch auch Maciej Kot (6.) und Piotr Zyla (7.) die Top Ten. Nutznießer der vielen prominenten Ausfälle waren auch die kleinen Nationen. Italien feierte durch Sebastian Colloredo (9.) einen Top Ten-Platz und auch Jarkko Määttä aus Finnland war als 14. in der vorderen Ergebnishälfte zu finden.

Tande übernimmt Gelbes Trikot
Neben der Führung in der Vierschanzentournee hat Daniel-Andre Tande auch in der Weltcup-Gesamtwertung die Führung übernommen. Der Norweger kommt auf 632 Punkte, während Domen Prevc nach Platz 25 im heutigen Bewerb nun 596 Zähler auf seinem Konto hat. Dritter ist Kamil Stoch mit 533 Punkten.

Weiter geht die Vierschanzentournee am morgigen Tag mit der Qualifikation für das letzte Springen in Bischofshofen.
 


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1KRAFT Stefan AUT1665
2STOCH Kamil POL1524
3TANDE Daniel Andre no1201
4WELLINGER Andreas AUT1161
5KOT Maciej POL985
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand