Daniel-Andre Tande stärkster Springer der Oberstdorf-Qualifikation

 Donnerstag, 29. Dezember 2016 18:13     Kerstin Kock

Daniel-Andre Tande
Daniel-Andre Tande Foto: Kerstin Kock
In Oberstdorf stand am Donnerstagabend die Qualifikation für die erste Station der Vierschanzentournee an. Die beste Leistung konnte darin Mitfavorit Daniel-Andre Tande aus Norwegen zeigen. Er setzte sich gegen Kamil Stoch aus Polen und den Österreicher Stefan Kraft durch.

Infos zum Wettkampf


Beim ersten Kräftemessen im Rahmen der Vierschanzentournee konnte sich während der Qualifikation für den morgigen Wettkampf besonders Daniel-Andre Tande hervorheben. Der Norweger zeigte mit 139 Metern und 157,5 Punkten den besten Sprung des Feldes. Um 3,4 Punkte unterlag Kamil Stoch aus Polen, der 137,5 Meter in den Schnee gesetzt hatte. Den drittbesten Sprung erzielte mit 136 Metern und 151,1 Punkten Stefan Kraft aus Österreich vor seinen Landsmann Manuel Fetter, der 136 Meter erzielte. Fünfter war der Pole Maciej Kot.

Stephan Leyhe Bester der nicht Vorqualifizierten
Aus dem deutschen Team konnte sich erneut Markus Eisenbichler positiv hervortun. Er rangierte mit 146,1 Punkten für 137 Meter auf dem sechsten Platz. Auch Teamkollege Stephan Leyhe konnte auf eine gute Qualifikation blicken. Mit 145,9 Punkten und Platz sieben war der Willinger der stärkste Springer aus der Gruppe derjenigen Athleten, die für den morgigen Wettkampf nicht vorqualifiziert waren.

Auf Platz acht zu finden war Tourneefavorit Domen Prevc, der bei leichtem Aufwind in seinem Quali-Sprung auf 134 Meter gesegelt war. Bruder Peter Prevc war als achter ebenfalls in den Top Ten vertreten.

Neun Deutsche im Wettkampf
Aus dem deutschen Team haben vor heimischer Kulisse heute xx Athleten den Sprung in den Wettkampf geschafft. Die drittbeste Leistung erzielte Andreas Wellinger, der in der Ausscheidung auf Platz 13 gelandet war. Unmittelbar dahinter folgte Richard Freitag. Für Severin Freund endete der Sprung auf dem 19. Platz, ebenfalls dabei sind morgen Andreas Wank (23.), Karl Geiger (32.), Pius Paschke (39.) und Constantin Schmid (45.). Nicht gereicht hatte es für Johannes Schubert, Marinus Kraus und Felix Hoffmann.

Durchwachsener lief es für das Duo aus der Schweiz, von dem einzig Simon Ammann den Einzug in den morgigen Wettkampf schaffte. Auch das finnische Team wird am morgigen Tag nur mit einem Einzelkämpfer an den Anlauf gehen können.

Österreicher komplett dabei
Sich geschlossen für den Wettkampf qualifizieren konnten sich die Österreicher, die mit sieben Athleten an den Start gegangen waren. Neben Kraft und Fettner konnte sich aus dem Team auch Michael Hayböck (9.) in den Top Ten qualifizieren. Andreas Kofler war mit Platz elf ebenfalls im vorderen Feld vertreten. Markus Schiffner schaffte den Cut als 20., Florian Altenburger und Elias Tollinger rangierten auf den Plätzen 30 und 47.

Der erste Wettkampf der Vierschanzentournee beginnt am Dienstag um 16:45 Uhr. Zuvor steht wie üblich der Probedurchgang auf dem Plan.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1KRAFT Stefan AUT1665
2STOCH Kamil POL1524
3TANDE Daniel Andre no1201
4WELLINGER Andreas AUT1161
5KOT Maciej POL985
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand