Ziobro holt Doppelsieg beim FIS-Cup in Kuopio

 Samstag, 20. August 2016 19:50     Kerstin Kock

Jan Ziobro
Jan Ziobro Foto: Kerstin Kock
Der FIS-Cup machte in den vergangenen Tagen im finnischen Kuopio Station. Gewinnen konnte die Bewerbe der Pole Jan Ziobro, der die Konkurrenz jeweils deutlich hinter sich lassen konnte.

Die beiden FIS-Cup-Skispringen in Kuopio standen ganz im Zeichen von Jan Ziobro, der an beiden Tagen mit weiten Sprüngen seine Konkurrenten abhing und den Doppelsieg verbuchen konnte.

Am Donnerstag hatte sich Ziobro bereits nach dem 1. Durchgang mit einem Sprung auf 127,5 Meter souverän an die Spitze setzen können. Im Finale reichten ihm dann 123,5 Meter, um am Ende mit 18,8 Punkten Vorsprung den souveränen Sieg zu feiern. Zweiter wurde der Österreicher Daniel Huber mit 126 und 117,5 Metern (221,6 Pkt.) vor dem Nordischen Kombinierer Jarl Magnus Riiber. Der Norweger hatte 119,5 und 122 Meter (211,3 Pkt.) zeigen können.
Die Positionen vier bis sechs errangen Aleksander Zniszczol (POL), Andreas Alamommo (FIN) und Davide Bresadola (ITA).

Fuchs bester deutscher Starter
Der beste deutsche Starter war am Donnerstag Tim Fuchs auf der zwölften Position. Direkt dahinter hatte sich Cedrik Weigel platziert, ebenfalls Punkte sammelten Felix Hoffmann und Johannes Schubert. Bei den Österreichern rangierte sich neben Daniel Huber auch Maximilian Steiner in den Top Ten. Stärkster Schweizer war Gabriel Karlen auf Platz sieben.

Ziobro auch am Freitag überlegen
Auch am Freitag war Ziobro klar der beste Springer im Feld. Mit 123 und 126,5 Metern bzw. 243,8 Punkten in der Gesamtwertung holte der Pole 27,3 Zähler mehr als der zweitplatzierte Italiener Davide Bresadola, der bei 120 und 112 Metern gelandet war. Auf Position drei folgte Aleksander Zniszczol (118/115,5m; 210,9 Pkt.).
Die vierte Position belegte der deutsche Springer Tim Fuchs vor Alex Insam aus Italien und dem Österreicher Daniel Huber.

Auch Schmid in Top Ten
Auch insgesamt lief es für das deutsche Team am zweiten Wettkampftag deutlich besser. Neben Fuchs erreichte auch Constantin Schmid (8.) die Top Ten. Felix Hoffmann (23.) und Cedrik Weigel (27.) sprangen zudem in die Top 30. Im ÖSV-Team holten mit Daniel Huber und Janni Reisenauer (12.) erneut zwei Athleten Punkte, in der Schweiz war einmal mehr Gabriel Karlen (17.) der stärkste Starter.

Bresadola Gesamtführender
Gesamtführender im FIS-Cup ist nach sechs Springen in diesem Sommer der Italiener Davide Bresadola, der 365 Punkte auf dem Konto hat. Zweiter ist Ziobro mit 260 Punkten vor Sebastian Colloredo (221 Pkt.), der in Kuopio die Plätze 16 und zehn belegt hatte. Weiter geht der FIS-Cup Anfang September in Einsiedeln (SUI).


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1KRAFT Stefan AUT1665
2STOCH Kamil POL1524
3TANDE Daniel Andre no1201
4WELLINGER Andreas AUT1161
5KOT Maciej POL985
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand