Jarkko Määttä feiert Heimsieg in Kuopio

 Samstag, 20. August 2016 17:14     Kerstin Kock

Jarkko Määttä feiert Heimsieg in Kuopio
Das erste Springen im Rahmen des Continentalcups in Kuopio konnte am Samstagnachmittag der Finne Jarkko Määttä für sich entscheiden. Vor heimischer Kulisse ließ er den Österreicher Maximilian Steiner und Yuken Iwasa aus Japan hinter sich.

Jarkko Määttä konnte am Samstag beim Heimwettkampf auftrumpfen und feierte unter schwierigen Bedingungen den souveränen Sieg. Nachdem er zur Halbzeit nach 127,5 Metern noch auf Position drei gelegen hatte, drehte er im Finale das Blatt zu seinen Gunsten und setzte sich mit 130 Metern und Noten im 18er-Bereich auf Platz eins der Wertung. Insgesamt erzielte der 21-Jährige 240,6 Punkte.

Bestleistungen für Iwasa und Steiner
Ein Lächeln dürften auch die beiden anderen Podest-Teilnehmer auf den Lippen haben. Sowohl der Österreicher Maximilian Steiner als auch Yuken Iwasa aus Japan erzielten heute ihre persönliche Bestleistung. Steiner hatte nach 116 Metern nach dem ersten Sprung noch auf Rang 13 gelegen, sprang sich aber mit 123,5 Metern bzw. 220,3 Punkten noch nach ganz vorne. Iwasa kletterte von Position acht auf das Podium.

Schmid mit gelungenen Einstand
Auch dahinter gab es viele Überraschungen. So konnte auch der Deutsche Constantin Schmid, der in Kuopio seinen ersten Continentalcup überhaupt absolvierte, mit einer starken Position überzeugen und wurde nach 125 und 121 Metern (218,9 Pkt.) Vierter. Direkt dahinter platzierte sich mit dem Slowenen Aljaz Ostrec ebenfalls ein Debütant auf der Continentalcup-Ebene.

Sechster war der Pole Jan Ziobro gefolgt vom Italiener Alex Insam. Auf Position acht rangierte Aleksander Zniszczol. Der 22-jährige Pole hatte zur Halbzeit noch auf Platz eins gelegen, konnte diese Platzierung aber im Finale mit 113 Metern nicht behaupten. Seinen Rang teilte er sich mit dem Finnen Andreas Alamommo. Komplettiert wurde die Top Ten von Rok Justin.

DSV-Team geschlagen
Hinter Schmid musste sich das restliche DSV-Team heute geschlagen geben und einzig Tim Fuchs konnte als 28. noch ein paar Punkte für die Gesamtwertung abstauben. Auch die Schweizer, die es mit keinem Springer in die Top 30 schaffte, starteten durchwachsen in das COC-Wochenende.
Bei den Nachbarn aus Österreich, die mit einem Trio in Finnland am Start sind, lief es mit den Positionen zwölf (Daniel Huber) und 13 (Janni Reisenauer) indes deutlich besser.

Keine Änderungen in Gesamtwertung
An der Spitze der Gesamtwertung hat sich beim dritten Bewerb der Sommersaison nichts geändert und Peter Prevc führt weiterhin mit 200 Punkten vor Robert Kranjec (120 Pkt.). Neuer Dritter ist Jan Ziobro (116 Pkt.), Rok Justin ist auf Rang vier abgerutscht.
 
 


Featured Athletes

Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1FREITAG Richard AUT550
2WELLINGER Andreas AUT399
3TANDE Daniel Andre no356
4STOCH Kamil POL323
5KRAFT Stefan AUT292
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand