Freund gewinnt in Trondheim, Kraft mit Schreckmoment

 Donnerstag, 12. März 2015 21:54     Kerstin Kock

Severin Freund
Severin Freund Foto: Kerstin Kock
Severin Freund hat den Skisprung-Weltcup in Trondheim mit mehr als zehn Punkten Vorsprung zu Peter Prevc gewinnen können. Pech hatte Stefan Kraft, der wegen einem technischen Defekt seine Halbzeitführung nicht behaupten konnte.

Im Kampf um die Gesamtwertung bleibt es weiterhin eng. Hatte es in Trondheim zunächst alles danach ausgesehen als würde Stefan Kraft seine Weltcupführung ausbauen können, kam es dann ganz anders. Kraft, der sich nach einem Spitzensprung auf 142,5 Meter mit 15,1 Punkten an die Spitze gesetzt hatte, brach während des Fluges der Bindungszapfen aus dem Schuh. Der Österreicher konnte nur mit Mühe einen Sturz verhindern, landete schließlich aber nur an neunter Stelle.

Profiteur von diesem Missgeschick war Severin Freund, der heute wieder mit tollen Sprüngen zu überzeugen wusste. 135 Meter im ersten Sprung sowie 139 Meter im Finale brachten ihm mit 265,3 Punkten und über zehn Punkten Vorsprung den souveränen Sieg ein. Zudem übernimmt der Deutsche die Führung im Gesamtklassement.

Velta auf der Drei
Den dritten Platz auf dem Podest sicherte sich Rune Velta. Der Norweger hatte nach 134 Metern zur Halbzeit noch auf dem siebten Platz gelegen, konnte im Finale mit 141,5 Metern aber den zweitweitesten Sprung des Tages zeigen und machte mit 247,2 Punkten im Endresultat Position um Position gut.
Seinen Aufwärtstrend weiter fortsetzen konnte Michael Hayböck. Der 24-Jährige nutzte die guten Aufwindbedingungen und setzte die Schanzenrekord-Weite von 143 Meter mit Telemark in den Schnee. Im Finale ließ Hayböck dann 132 Meter (245,3 Pkt.) folgen. Zweiter Norweger in den Top Ten war Anders Bardal mit 129,5 und 137 Metern sowie 240,1 Punkten. Sechster war Jurij Tepes (237,6 Pkt.).

Deutsches Gesamtergebnis durchwachsen
Hinter Severin Freund tat sich das übrige DSV-Team eher durchwachsen. Neben ihm waren nur Richard Freitag (14.) und Andreas Wank (22.) im Finale vertreten. Michael Neumayer und Marinus Kraus mussten ihre Sachen bereis nach dem 1. Durchgang packen, während führ Markus Eisenbichler und Andreas Wellinger der Wettkampftag bereits nach der Qualifikation beendet war.

Gesamtwertung bleibt eng
In der Gesamtwertung bleibt es weiter ein enges Rennen um den Gesamtsieg. Peter Prevc fehlen nur 34 Punkte auf Severin Freund. Stefan Kraft liegt nach seinem Pech am heutigen Tag mit 46 Zählern Abstand auf Platz drei.

Weiter geht es für die Skispringer bereits in wenigen Tagen auf dem Holmenkollen. Die Qualifikation und der Wettkampf finden am Samstag statt, am morgigen Freitag ist ein am Abend ein Offizielles Training geplant.


Weltcup Gesamtstände

Herren
Damen
1KRAFT Stefan AUT1665
2STOCH Kamil POL1524
3TANDE Daniel Andre no1201
4WELLINGER Andreas AUT1161
5KOT Maciej POL985
» Gesamter Stand

FEATURED ATHLETE

Der am 09. Juni 1991 in Limanowa polnische Skispringer Maciej Kot springt für den Verein Start Krokiew Zakopane und bestritt...

Continentalcup-Gesamtstände

Herren
Damen
1AIGNER Clemens AUT1191
2ZUPANCIC Miran slo938
3DEZMAN Nejc slo862
4HUBER Daniel AUT827
5HUBER Stefan AUT702
» Gesamter Stand